Wie mache ich meine Wandgestaltung selber?

Wenn es darum geht einen Raum in der Wohnung gestalten zu wollen, dann müssen Eltern sich vor allem Gedanken um das Kindezimmer machen, denn die Kinder lernen und schlafen hier nicht nur, sondern haben auch einen Rückzugsort, in welchem sie sich wohlfühlen sollen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten das Kinderzimmer zu gestalten und im besten Fall darf auch der Nachwuchs mitreden und entscheiden, wie der fertige Raum später aussehen soll.

Die passende Farb Zimmer
Wichtig ist immer mit hellen Tönen zu arbeiten, denn dunkle Töne an allen Wänden können einen Raum optisch noch einmal kleiner wirken lassen. Eine Möglichkeit ist auch eine Mischung aus weißen und farbigen Wänden. Während Mädchen oft zarte Töne wie Rosa, Flieder und Pastellfarben mögen, stehen die Jungs auf Blau und Grün. Neben schönen Wandfarben kann auch mit Tapeten mit bunten Mustern und zum Beispiel auch den so genannten Fototapeten gespielt werden.

Mit kleinen Extras spielen
Wenn die Farbe erst steht und auch die Kinder zufrieden sind, dann kann es an die kleinen Extras gehen. In jedem Fall sollten die Kinder viel Stauraum für all die Spielzeuge und Kleidungsstücke haben. Heute gibt es im Handel auch Betten in Form von einem Wagen, einem Schloss, oder auch einem Schiff. So steht schon einmal ein Thema für das Zimmer.
Über das Bett kann zum Beispiel ein großes Netz gespannt werden, welches noch mit Seesternen und Fischen aus Plastik dekoriert werden, oder aber auch ein Sternenhimmel geschaffen werden. Dies ist recht einfach und man benötigt neben LED Leuchten nur eine große Spannplatte, in welche diese eingesetzt und angeschlossen werden können.

Fakt ist, dass es einige Möglichkeiten gibt und auch die Kinder eine Aufgabe zugeteilt bekommen sollten, um zu sehen, welche Arbeit dahinter steckt und auch etwas davon zu haben, wenn der Raum letzten Endes fertig ist.