Einfache und beliebte Bastelideen mit Anleitung

Weihnachtsbastelei für Klein und Gross 
Ideenreichtum und Kreativität bieten meinst einen gern gesehenen Zeitvertreib und liefern uns die wohl interessanteste Abwechslung im hektischen Alltag. Was liegt also näher, nicht selbst einmal zu Werke zu gehen. Neben der Idee, die umgesetzt werden soll, spielt die Wahl des richtigen Bastelmaterials eine große Rolle. Es soll natürlich kostengünstig sein, idealer Weise gar nichts kosten. Wenn der Kostenrahmen kalkuliert und vertretbar ist, kann es schon los gehen.
 
Lichterzweig für die Weihnachtzeit
Was gibt es nicht schönere, eine Weihnachtsbaumbeleuchtung ihrem eigentlichen Verwendungszweck vorzuenthalten. Das Ziel ist klar definiert. Wir wollen einen Lichterzweig basteln. Dekorativ bei Tag sowie gemütlich, harmonisch und weihnachtlich duftend für die besinnlichen Abendstunden. Der Lichterschein der warm weiß leuchtenden LED der Lichterkette ergibt schlussendlich das gewünschte Ambiente für die kommenden Abende in der Weihnachtszeit.Das benötigte Material ist schnell besorgt. Bis auf den Kauf der Lichterkette stellt uns die Natur jede Menge geeigneter Materialien zur Verfügung. Was wir im Einzelnen benötigen, lässt sich gemeinsam mit der Familie bei einem Sonntagsspaziergang organisieren. Vorher stellen eine kleine Liste zusammen, die wir im Wald oder im nahegelegenen Hain gemeinsam abarbeiten. Wir benötigen einen abgebrochener, trockener Ast aus Hartholz, mittelgroß je nach geplanten Plazierung in der Wohnung, Balkon oder für den Hauseingang. 15-20 Stück Kiefernzapfen,ein paar Strohsterne oder Sterne aus Filzmaterial. Die LED-Weihnachtsbeleuchtung mit weißem Stromkabel, ein Rest weißer Wandfarbe, ein Spraydose der Farbe "Gittersilber", Blumenbindedraht ohne Kunststoffisolierung und Duftöl haben wir bereits besorgt.
Nun kann auch schon losgehen. Zuerst färben wir die gesammelten Kiefernzapfen und den Ast aus Hartholz mit dem Rest weißer Wandfarbe ein. Wenn die Farbe getrocknet ist, wird die LED-Beleuchtung um den Ast gewickelt. Einmal ganz eng und dann wieder in größeren Schlaufen. So wirkt unser Lichterzweig voluminöserer und interessanter. Mit der Zuleitung sollte bequeme eine in der Nähe befindliche Steckdose erreicht werden können. Mit dem nächsten Schritt werden die Kiefernzapfen am Ast mit dem silbernen Bindedraht befestigt. Einige davon hängen wir in unterschiedlichen Längen ab. Nun verleihen wir unseren Lichterzweig mit dem silbernen Glitterspray das weihnachtliche Funkeln und platzieren Diesen an der gewünschte Stelle.
Als besonderes Highlight werden die Strohsterne oder die Sterne aus Filz locker am Lichterzweig abgehängt und beträufeln diese mit wohlriechendem Duftöl. So haben wir uns ein besonderes Kleinod für die gemütlichen und besinnlichen Winterabende gebastelt und freuen uns nun auf die herannahenden Weihnachtstage.
 
Antiker Dachziegel mit Lichtspiel mal ganz anders dekoriert
Eine Dekoration der besonderen Art. Egal für welchen Anlass eignet sich eine Dachziegeldekoration als ein besonderes Geschenk und bietet einen optisch ansprechenden Blickfang in der Wohnung. Nur in wenigen Arbeitsschritten ist die Kreation umgesetzt. Was man dazu braucht, hängt von der Gestaltung ab. Als Vorschlag soll ein Dachziegel für die Weihnachtszeit gebastelt werden der zusätzlich bewegte Schattenbilder in Sternenform an die Wand projiziert.
Auch hier ist die Materialliste recht klein, was natürlich unseren Geldbeutel freut. Wir benötigen einen alten Dachziegel. Abgebrochene Ecken oder Löcher sind natürlich willkommen. Besonders schön wirken die geflammten, in „Terrakottaoptik“ hergestellten Dachziegel, z.B. alte Mönch-Nonnendachziegel. Zudem benötigen wir weiterhin ein kleines Mehrzweckglas, ein Stück Bindedraht, ein Teelicht, eine Tasse voll Sand und einen aus Silberfolie ausgestanzten Sternenschweif.
Die beiden Löcher sind schnell durch den Ziegel gebohrt. Der Abstand der beiden Löcher sollte kleiner sein als der Durchmesser des Mehrzweckglases. Eine dritte Bohrung positionieren wir am oberen Ende des Dachziegels in der Mitte. Diese dient zum Befestigen des Aufhängers.
Mit dem Bindedraht wird nun das Glas am Ziegel befestigt, der auf der Rückseite straff verdreht wird. In das Mehrzweckglas füllen wir den farbigen Sand, so dass dann das Teelicht leicht über den oberen Rand des Glases feuersicher platziert, übersteht. Den Ziegel selbst gestalten wir mit weihnachtlichen Motiven, z.B. Serviettenmotive oder einfach mit den silberfarbigen Glitterspray. Hierzu schneiden wir uns Sterne in verschiedenen Größen aus Papier aus und verwenden sie als Schablone für das aufzusprühende Glitterspray. Nun kommt das eingangs erwähnte Schattenspiel mit dem silberfarbigen Sternenschweif dazu. Diesen Sternenschweif befestigen wir außermittig über das Teelicht am oberen Drittel des Dachziegels. Bereits bei einem leichten Luftzug beginnen sich die Sterne unseres Sternenschweifs harmonisch zu bewegen.
Nun ist der wunderschön dekorierte Ziegel fertig und kann an der Wand gehängt werden. In den Abendstunden zünden wir das Teelicht an. Der warme Luftstrom der brennenden Kerze lässt die Sterne des Sternenschweifes ganz leicht tanzen. Das Kerzenlicht reflektiert sich in den Sternen und lässt den Sternenschweif glitzern und funkeln. Ein wunderschönes 3 dimensionales Arrangements ist entstandenen. Die Betrachtung macht besinnliche Freude und wer möchte, lässt sich in schöne Gedanken versinken.